Nutzen Sie unsere neue Online-Hilfe unter https://help.scopevisio.com/new

Kammerumlage (AT)

Wenn Ihr Unternehmen Kammerumlage entrichten muss, können Sie die Beträge aus Scopevisio ermitteln.

Kammerumlage aktivieren

In den Einstellungen der eigenen Gesellschaft unter Organisation > Administration > Gesellschaften: Gesellschaft verwalten wählen Sie im Bereich Finanzamt Österreich bei Kammerumlage 1 > Ja.

Konten definieren

Basis sind die Aufwands-/Ausgabenkonten, deren Vorsteuerbeträge in der Kammerumlageberechnung zu berücksichtigen sind. Dazu aktivieren Sie unter Organisation > Stammdaten > Buchhaltung: Buchhaltung verwalten > Kontenplan bei allen relevanten Konten im Geschäftsobjekt Steuer die Checkbox Kammerumlage berechnen (KU 1 für Österreich).

Relevant für die Berechnung der KU ist für alle Buchungssätze nur die Hinterlegung auf dem Konto jener Buchungsseite, auf der der Steuerschlüssel gespeichert ist.

Buchungen auf markierte Konten ohne Vorsteuer bleiben in der Berechnung selbstverständlich automatisch unberücksichtigt.

Kammerumlage auswerten

Im Formular UVA Österreich finden Sie im Bereich Meldungen das Menü Kammerumlage.

Über die Zeitraumauswahl können Sie die KU-Berechnung pro Quartal oder für das gesamte Jahr vornehmen lassen.

Sobald Sie die Kammerumlage für den fälligen Zeitraum ausgewertet und entrichtet haben, speichern Sie den Betrag mit der Schaltfläche Fixieren. Somit können Sie bei etwaigen Nachbuchungen über die Spalten BMGL Differenz und KU Differenz Abweichungen zwischen aktuell errechneter und entrichteter Kammerumlage ermitteln.